Hund und Katz allein Zuhause – {Werbung}

Hund-und-Katz-alleine-Zuhaus-Retomops-Welt-Schweizer-Hundeblog-Alltagstipps-Hundetricks-1

Hund-und-Katz-alleine-Zuhaus-Retomops-Welt-Schweizer-Hundeblog-Alltagstipps-Hundetricks-1

Hund-und-Katz-alleine-Zuhaus-Retomops-Welt-Schweizer-Hundeblog-Alltagstipps-Hundetricks-2

Hund-und-Katz-alleine-Zuhaus-Retomops-Welt-Schweizer-Hundeblog-Alltagstipps-Hundetricks-2

Schon lange wollte ich einmal Mäuschen spielen, wenn die Tiere alleine Zuhause sind. Da ich keine Superkräfte habe, dachte ich mir, kooperieren wir doch mit Furbo und testen dieses Gerät mal. Gut, ganz so einfach war es nicht.
Ich hatte das Produkt schon bei ein paar Bloggern gesehen und es hat mich irgendwie fasziniert. Ich bin sehr neugierig muss man dazu sagen und bin offen für neue Ideen, die das Leben leichter machen sollen.

Fubro-test-Hund-Katz-alleine-Zuhause-Retromops-welt-Hundeblog-schweiz-Tricks-Alltagstipps-2

Nun kam also dieser Furbo in unser Haus. Allein die Verpackung war schon irgendwie niedlich mit dem Pfötchen Papier. Als erstes war ich überrascht, dass dieses Gerät sogar 3 Möglichkeiten für den Stromanschluss hatte (USB, Schweiz und Deutschland). Das ist übrigens meiner Meinung nach nicht selbstverständlich. Des weiteren hat er noch folgendes zu bieten:

2 Audio-Wege
160°Winkel Kamera
Kostenlose App
1080 Full-HD Auflösung
Zoom
Nachtsichtmodus
Bell-Alarm
Aufnahmefunktionen

Fubro-test-Hund-Katz-alleine-Zuhause-Retromops-welt-Hundeblog-schweiz-Tricks-Alltagstipps-3

Was ist den das?

Das 2-Meter Kabel kann je nach Steckdosenanzahl in der Wohnung etwas wenig sein und es sollte darauf geachtet werden, dass Wlan genug nah ist, um eine gute Kameraqualität zu gewähren.
Kaum hatte ich den Furbo eingesteckt und die App installiert war das Ganze auch schon einsatzbereit. Mia zögerte noch etwas und machte einen Bogen darum. Komisches Ding. Die Katze war da allerdings schon etwas neugieriger. Erst mal ein Testlauf machen. Gudelis oben unter dem Holzdeckel einfüllen und auf der App das Gudeli werfen. Es gab ein komisches zwitscherndes Geräusch und dann flogen schon die ersten vier Gudelis durch die Luft. Mia rannte ganz schnell in ihr Bettchen und schaute von Weitem zu was denn jetzt wohl noch passiert. Die Katze kam her und schaute, ob es wohl für sie sei. Falsch gedacht und schon war Mia da um alles wegzuessen.
Mein Problem an dieser Sache ist die Erziehung. Mia hatte gelernt, wenn etwas auf den Boden fällt, muss sie zuerst meine Erlaubnis abwarten. Solang ich also im Raum stehe, wartet sie ganz brav. Sobald ich dann raus bin, klappt es.

We Like:

  • Das Design ist sehr modern und nicht auffallend. Daher denke ich er passt in viele Einrichtungen hinein ohne grosse Aufmerksamkeit zu erwecken.
  • Viel verschiedene Grössen der Gudeli passen in den Furbo, was ich sehr praktisch finde. Jeder Hund hat seine eigenen Gudelis und die sind nicht alle gleich gross.
  • Das Installieren war wirklich einfach und dauerte überhaupt nicht lange. Es brauchte auch kaum Papier für eine Bedienungsanleitung, was Umwelttechnisch doch ein Plus ist.
  • Die Qualität der Kamera finde ich toll. Man erkennt wirklich alles gut und das sogar im Nachtmodus.
Hund-und-Katz-alleine-Zuhaus-

Suche die Katze

We don’t Like:

  • Wie ich am Anfang schon erzählt hatte, ist das Kabel nicht so lange. Was aber bei den meisten Geräten vorkommt und mit einem Verlängerungskabel lösbar ist.
  • Für Mia habe ich kleine Gudelis, von denen spuckt der Furbo gerne etwas mehr heraus, was etwas schade ist.
  • Die Aufnahmefunktion finde ich doch ziemlich kurz. Die Idee von Elas-Welt finde ich da sehr angebracht. Eine SD-Karte würde vielleicht eine Tagesaufnahme ermöglichen, was bei der Erziehung vom alleine sein Unterstützen würde.
  • Der reguläre Preis von 259.- Euro finde ich etwas viel. Zum Glück gibt es regelmässig gute Aktionen, wo ich den Preis angemessen finde.
Fubro-test-Hund-Katz-alleine-Zuhause-Retromops-welt-Hundeblog-schweiz-Tricks-Alltagstipps-4

Kommt da was raus?

Fazit:

In ein Mäuschen kann ich mich immer noch nicht verwandeln, allerdings habe ich eine gute Alternative gefunden.
Die Herausforderung einen idealen Platz für den Furbo zu finden habe ich auch schon überwunden. Mia muss sich allerdings noch an das Geräusch gewöhnen und das sie die Gudelis sofort holen darf die aus dem Gerät kommen.
Ich ziehe das Gerät aus, wenn ich es nicht brauche. Da es mir unwohl ist, wenn eine Kamera mich ständig beobachtet und wir kennen alle diese Geschichten. Ansonsten finde ich es praktisch etwas Kontrolle zu haben, wenn ich nicht Zuhause bin.

Jetzt noch ein kleines Geheimnis! Morgen am BLACK FRIDAY ist der Furbo ein Deal bei Amazone. Super günstig!
Auch für die Schweiz. Einfach rechts bei Lieferung in die Schweiz noch mal anwählen und die Schweiz eingeben und schon zeigt es euch Lieferanten an die in die Schweiz liefern.

 

*Mir wurde das Gerät kostenlos zur Verfügung gestellt. Was ich hier geschrieben habe, ist meine persönliche Meinung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.