Das macht mann nicht, oder doch?

      5 Kommentare zu Das macht mann nicht, oder doch?
das-macht-man-doch-nicht

Kennt ihr diese Leute, die keinen Hund haben oder meinen sie seien die Hundeprofis und alles besser wissen? Ich glaube ich liege nicht sehr falsch, wenn ich behaupte, dass viele von euch schon mal etwas Ähnliches erleben durften.

Die Geschichte

Bei uns geschah dies zuletzt bei einer Veranstaltung in meinem Heimatort. Natürlich kennt man da den einen oder anderen und bleibt stehen. um zu quatschen. Mia, unser kleines Känguru, hat in solchen Momenten oft keine Lust zu warten und still da zu sitzen. Sie steht also an meinem Cousin hoch und weil er dies nicht tolerieren möchte, gibt er ihr einen kleinen, wirklich sanfter Schubs, damit sie hinunter geht. und Sekunden später stand ein wild Fremder Herr neben uns und meint empört: „Geht es noch? Man Kickt doch keinen Hund.“ Ich wusste im ersten Moment wirklich nicht was gerade passierte und auch mein Cousin starrte ihn nur sprachlos an. Als der reizende Herr damit Anfing, dass man einen Hund nur mit der Zeitung schlagen dürfe, setzte es bei mir wieder ein. Mit einer total lockeren Stimme fragte ich ihn, ob dies sein Hund sei. Auf sein „Nein, aber…“ antwortete ich bestimmt „Dann dürfen sie gerne weiter gehen und die Erziehung meines Hundes mir überlassen.“ Ohne seinen Vortrag weiter zu führen, lief er wie erhofft davon.

Macht man das?

Diese Situation verunsicherte mich lange. Nicht weil ich denke das ich etwas falsch gemacht habe, sondern weil ich als Frauchen in Frage gestellt wurde von diesem Herrn. Es ist meiner Meinung nach richtig sich ein zu setzen wen ein Hund misshandelt wird. Aber ist es notwendig bei einem Schubsen? Ich war in diesem Moment wirklich ein sogenanntes Helikopter-Frauchen, weil ich meinen Hund nicht eine Sekunde aus dem Augenwinkel liess. Nun denn, es ist geschehen und ich habe etwas gelernt. Auch wenn ich die Ansichten mit der Zeitung nicht mit diesem Herr nicht teile (Hunde dürfen nicht geschlagen werden, egal mit was), hat dieser Mann sich wahrscheinlich nur für das Wohl des Hundes eingesetzt und meinte es nicht böse. Was ich sehr gut finde, zu viele schauen einfach weg, wen ein Tier misshandelt wird. Trotzdem finde ich, dass es in diesem Moment nicht nötig gewesen war.

PS: beim Foto wollte sie partu nicht hochstehen, was ich natürlich Belohnt habe.

Hochstehen

Sonst darf ich auch nicht?!?

5 thoughts on “Das macht mann nicht, oder doch?

  1. Pingback: Weihnachtseinkauf mit Hund ist nicht empfelenswert – Retromops-Welt

  2. Jenny

    Kenne solche Momente zu gut. Allerdings soll mein Hund zurzeit auch lernen, niemanden anzuspringen und dann gebe ich ihm auch einen leichten Schubs in seine Richtung. Ich finde es nicht verwerflich :).
    Letztens hatte ich auch eine ähnliche Situation bei der ein Mann mich sogar gegen eine Wand geschubst hat nur weil ich meinen Hund korrigiert habe (ganz ohne anfassen versteht sich). Und er beschwerte sich darüber, dass die Leine kurz sei und der Hund ja gar nicht frei laufen durfte.. fast schon überflüssig zu erwähnen, dass er Beifuß lief.

    Reply
    1. Retromops-Welt Post author

      Ich wusste nicht das bei Fuss laufen so schlimm für den Hund ist. Zum Glück hat dich der Mann (ich nehme an ohne Hund) darauf hin gewiesen. Entschuldige aber solche Leute wie den Herrn kann ich nicht ernst nehmen. Wir erziehen unsere Hunde, würden wir das nicht tun währe es auch nicht recht.

      Reply
  3. Saskia

    Ich wurde neulich im Bus von einer älteren Dame darüber belehrt dass ich meinen kleinen Hund doch gefälligst im Bus in einer Tache zu transportieren habe. Der Bus war extrem voll und er könne ja getreten werden. Dass mein Hund zwischen meinen Füßen saß und ALLE um uns herum gesehen haben, dass da ein Hund ist war das sehr unwahrscheinlich. Trotzdem bezeichnete sie mich als Menschen der kein Tierfreund sein kann, was mich schon getroffen hat. Ich habe ihr dann gesagt, dass mein Hund genau einmal getreten wurde, auf einem komplett leeren Bahnsteig. Ja das kann immer mal passieren, aber Loki mag nun mal keine Taschen und wenn es wirklich zu voll ist nehme ich ihn halt hoch. Sie hat mich dargestellt, als wäre ich ein Tierquäler, dabei hatte sie selber nicht mal einen Hund…

    Reply
    1. Retromops-Welt Post author

      Solche Bussituationen kennen wir auch. Unglaublich wie sich solche Leute nicht schämen so etwas zu sagen in einem vollen Bus. Lächeln, winken und Idiot denken! 🙂
      Ich nehme an es hat deinem Hund nicht geschadet nicht in der Tasche zu sein die er sowieso nicht mag.

      Reply

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.