Die heutige Jugend…

      3 Kommentare zu Die heutige Jugend…
Heutige-Jungend-Schweizer-Hundeblog-Retro-mops-Welt

Heutige-Jungend-Schweizer-Hundeblog-Retro-mops-Welt

Heutige-Jugend-Schweizer-Hundeblog-Retromops-welt

Heutige-Jugend-Schweizer-Hundeblog-Retromops-welt

Das heutige Benehmen von gewissen Kindern gegenüber Hunden lässt zu wünschen übrig. Des öfteren musste ich leider in den vergangenen Wochen feststellen, dass sie sich Hunde gegenüber respektlos und quälerisch verhalten.
Direkt neben unserer Wohnung gibt es einen kleinen Dorfladen. Zudem gibt es viele Hunde von allen Rassenarten in unserem Dorf. Unsere Nachbarskinder und dessen Freunde sitzen oft auf der Treppe neben dem Laden und schauen den Hunden zu. Was Ansicht ja kein Problem ist, wenn sie die Vierbeiner auch in ruhe lassen würden. Wie ihr euch vorstellen könnt, tun sie das nicht. Im Gegenteil.

Beispiel:

Ein Mops ist vor dem Laden angebunden und wartet aufgeregt und nervös auf sein Frauchen. Ab und zu gibt er ein bellen von sich aber nicht weiter schlimm. Die Kinder wollen zum Hund hin und ihn streicheln. Was ich schon nicht wollen würde. Der Hund möchte dies offensichtlich nicht und bellt die Kinder an, diese rennen davon und der angebundene Mops möchte hinterher. Nicht zum ansehen.
Die Kinder erfreuen sich daran und machen weiter. Erst als die Besitzerin aus dem Laden gestürmt kam, waren die Kinder ganz brav und gingen.

Beim Gassi gehen werde ich oft nicht einmal gefragt, ob die Kinder den Hund streicheln dürfen. Auch nicht von den Eltern. Mia mag Kinder eigentlich sehr. So sehr das sie mit ihnen spielen möchte, dabei ist sie sehr stürmisch und schnappt auch gerne einmal. Ein Grund für mich sie nicht sofort zu den Kindern zu lassen. Und auch ein Grund um nachzufragen, ob es in Ordnung ist den Hund anzufassen. Vor allem von Erwachsenen Personen die eine Verantwortung tragen.

Die-heutige-Jugend-Retromops-Welt-Hundeblog-Schweiz

Wer bist du?

Auch wen Mia klein uns süss ist, ist sie doch noch immer ein Hund der sich wehren kann, wen ihm etwas nicht gefällt.
Der Spruch: „Ist okey, wir haben auch einen Hund zu Hause“, zieht bei mir nicht. Das sollte ja ein Grund sein, das du Fragen kannst, oder?

Selber habe ich noch keine Kinder und kenne mich daher nicht sehr gut aus. Ich weis nur noch wie ich erzogen wurde und was mir meine Eltern gesagt haben. Immer zuerst fragen ansonsten bist du selber, schuld wen er dich beisst. Hat der Hund die Ohren nach hinten, gehst due wieder weg.

 

Wie reagiert ihr auf solche Kinder und Jugendliche oder auch Erwachsene? Oder was habt ihr euren Kindern beigebracht und wie? Ich bin da sehr neugierig.

 

 

3 thoughts on “Die heutige Jugend…

  1. Kleine Hundeschnauzen

    Ich halte generell immer den größtmöglichen Abstand zu bestimmten Personengruppen, z.B. ältere Kinder und Jugendliche, weil ich finde hierbei heutzutage die Gruppendynamik teilweise bedenklich. Da ist es leider „cool“ einzelne Personen ob mit oder ohne Hund anzupöbeln.

    Aber generell ob Kind oder Erwachsener bin ich bei mir unbekannten Personen immer sehr aufmerksam.

    Reply
  2. Socke-nHalterin

    Nun, ich habe auch keine Kinder, aber ich denke, dass Kinder nur das leben können, was Ihnen ihre Eltern erklären, zeigen und vorleben. Ich denke nicht, dass Kinder von sich aus böse sind…

    Wenn ich bei uns höre, dass Mütter ihren Kindern sagen, dass Hunde böse sind, man ihnen ausweichen soll und diese auch treten dürfen, dann kann ich verstehen, warum Kinder keinen Respekt vor Tieren haben können.

    Ich wurde als Kind von eine Hund gebissen, aber meine Eltern hatten keinen Hund und ich wusste nicht, dass man Hunde nicht am Kopf streichelt, ungefragt…

    Viele nachdenkliche Grüße
    Sabine mit Socke

    Reply
    1. RetroMops-Welt Post author

      Das Stimmt, Kinder lernen was ihnen vorgelebt wird.
      Das bringt einem schon zum Nachdenken
      Grüsse
      Victoria

      Reply

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.