Frauchen werden ist nicht immer einfach

Frauchen-werden-ist-nicht-immer-einfach-HUndeblog-Schweiz-Retro-Mops

Frauchen-werden-ist-nicht-immer-einfach-HUndeblog-Schweiz-Retro-Mops

In letzter Zeit bin ich sehr nostalgisch veranlagt und denke über viele Dinge nach. Ihr habt vielleicht schon gemerkt auf Instagram, Facebook und Twitter. Unter anderem über die Anfänge von Mia und mir. Zu Beginn hätte ich wirklich nicht gedacht das sich alles zum Guten wendet.

Mia ist mein erster Hund und ich wusste NICHTS. Natürlich habe ich viel gelesen und mich informiert aber wen der Hund dan bei einem zu Hause in der Wohnung ist und anfängt alles zu erkunden, bekam ich das Gefühl der Hilflosigkeit. Irgendwie hatte ich alles vergessen. Nichts war mehr in meinem Kopf. Alle die Information, die man sich extra zugelegt hat und Stunden dafür investiert hat, waren einfach fort.

Frauchen-werden-ist-nicht-immer-einfach-Hundeblog-Schweiz

wurde auch einmal Zeit

 

Mia machte mich zu Beginn fertig. Warum musste dieser Hund draussen nicht Pipi dafür drinnen? Warum frisst er nicht? WISO lässt sie mich nicht schlafen? Fragen über Fragen. Die Verzweiflung war gross und ja ich habe auch mal geweint. Warum war mein Hund nicht so wie ich mir das immer vorgestellt haben?

Ich war ein Perfektionist, der mit neuen Situationen sehr viel Mühe hatte, vor allem wen das nicht so klappte, wie ich es möchte.
Mein Freund hat mich oft beruhigt und gemeint ich solle ihr die Zeit geben die sie braucht. Wie, wenn man nicht geduldig ist?

Zu lernen was mein Hund brauchte und wie ich mit ihr umgehen musste das sie mich versteht, war wirklich eine grosse Herausforderung. Ich musste lernen mich auf neue Dinge einzulassen und mit Geduld und Neugierde hinnehmen. Ändern könnte ich sowieso nichts, denn den Hund wegzugeben währe nicht in frage gekommen.

 

Frauchen-werden-ist-nicht-so-einfach-Retromops-Welt-Schweizer-Hundeblog

Herrchen hat da was in der Hand. Siehst du das auch Frauchen?

 

Es ging ein gutes Jahr, bis ich behaupten konnte, Mia zu kennen und zu wissen wie sie tiggt. Erst dan vielen mir auch gewisse „Probleme“ auf. Seit da sind wir stetig am neue Sachen lernen und unser Bindung am Aufbauen. Diese war am Anfang nicht sehr gut wie ihr unserem Beitrag „Ich bin der Boss und er ist Gott“ entnehmen konnten.

 

Wie war eure „Frauchen Anfänge“? Schreibt mir gerne dies in die Kommentare. Ich wüsste gerne ob ich einfach nur komisch bin.

 

4 thoughts on “Frauchen werden ist nicht immer einfach

  1. Lisa & Emma

    Ach Gott, als hätte ich diesen Beitrag geschrieben.
    Ich habe geweint und fast aufgegeben 🙁 aber ich wollte eine Perfekte Hundemama werden… also trainierten wir viel und später waren wir ein gutes Team.
    Leider gibt es immer noch Dinge wo ich denke ich habe versagt , z.b beim Rückruf… also ohne schleppi geht da leider nix trotz vielem Training.
    Ich finde es stark , zu zugeben das man nicht perfekt ist . Den diese Leute gibt es genug … *kopfschüttel*

    Reply
    1. RetroMops-Welt Post author

      Hallo Lisa
      Ich hätte nicht gedacht das es dir auch so ergangen ist. Ja, das mit der perfekten Hundemama klappt auch bei mir wahrscheinlich nie.
      Aber perfekt wäre doch auch langweilig 😉
      Vielen Dank
      Liebe Grüsse

      Reply
  2. Elisa

    Oh man, wie gut ich dich verstehen kann! Mein Boris ist jetzt 6 Monate alt und ich bin oft der Verzweiflung nah! Ja auch ich hab geweint und bin selbst jetzt nach den Monaten wo wir ihn schon haben, noch ganz oft kurz davor die Geduld zu verlieren. Also mach dir keine Gedanken oder Vorwürfe! Liebe Grüße

    Reply
    1. RetroMops-Welt Post author

      Hallo Elisa
      Danke für deinen Kommentar. So traurig wies klingt, er beruhigt mich doch etwas.
      Ich wünsche dir viel Geduld und Kraft. Denk daran, du bist nicht alleine mit diesen Gedanken.
      Liebe Grüsse

      Reply

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.