So hat mir mein Hund geholfen

      Keine Kommentare zu So hat mir mein Hund geholfen
Wie-mein-Hund-mir-geholfen-hat-Schweizer-Hundeblog-Retromops-Welt

Wie-mein-Hund-mir-geholfen-hat-Schweizer-Hundeblog-Retromops-Welt

Wie-mein-Hund-geholfen-hat-Hundeblog-Schweiz-RetroMops-Welt

Wie-mein-Hund-geholfen-hat-Hundeblog-Schweiz-RetroMops-Welt

 

Ich musste mir zuerst gut überlegen, ob ich diesen Artikel wirklich schreiben will. Warum? Es ist für mich ein sehr persönliches Thema und nicht gerade eines der einfachsten.
Ich habe da ein kleines Problem mit dem putzen respektiv mit dem Schmutz.
Bevor Mia zu uns kam, hatte ich ein sehr grosses Problem mit Unordnung, Schmutz und Bakterien in der Wohnung. Es wurde immer schlimmer und ich habe selber gemerkt das es einen grossen, sich immer weiter aufbauenden Druck für mich wird. Viele in meiner Umgebung wissen bis heute nicht, wie extrem ich war und auch ab und zu noch bin.

Wieso ich mir trotzdem einen Hund geholt habe? Ja, gute Frage.

Wie-mein-Hund-mir-geholfen-hat-Schweizer-Hundeblog-Retromops-Welt

FRAUCHEN

Ich wollte das es aufhört noch mehr zu werden. Zudem wollte ich schon immer einen Hund und mein Freund brachte die Idee uns einen Liebling zu holen. Der Wille einen Hund zu haben war grösser.

 

Deshalb habe ich mich sehr viel darüber informiert und habe herausgefunden das Tiere einem helfen können. Das sollte natürlich kein Experiment werden in dem Sinn, denn ich wollte nicht das der Hund wieder gehen musste nur weil ich es nicht gebacken krieg. Ich wollte an mir arbeiten und fand das einen sehr guten Grund.

Hat es den was gebracht?

Ja ! Ich habe durch Mia auch gelernt, dass man nicht immer auf Chemie zugreifen muss, damit es sauber wird. Hunde Saber und kotze macht mir gar nichts mehr aus, auch mit dem Kod hatte ich von Anfang an kein Problem. Da durch habe ich mich auch immer öfters mit alternativen beschäftigt.

Ich kann mir vorstellen, das es wie bei den Kindern ist. Sobald hohe Gefühle im Spiel sind, ist alles drum herum wie vergessen.

Wie-mein-Hund-geholfen-hat-Hundeblog-Schweiz-RetroMops-Welt

Die kann sie immer noch nicht lassen

Das soll nicht heissen, dass man sich einen Hund holen soll, wen man Probleme hat. Nein.
Ich will damit nur sagen, wie ich damit umgegangen bin und was mir geholfen hat.
Das ein Haustier einen schon mal etwas ändern kann ist wahrscheindlich auch bei „normalen“ Menschen der Fall.

Hat euer Haustier euch etwas geändert oder zum Umdenken gebracht?

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.