Hund im Auto lasse, auch im Winter ein Thema

hund-im-auto-lassen-winter

Hallo meine Lieben

Im Sommer ist das ein Wort wörtlich „heisses“ Thema. Trotzdem verstehen es immer noch nicht alle Hundebesitzer und lassen ihre Vierbeiner im Auto. Was dabei rauskommt lässt jedem Hundefreund die Härchen zu Berge stehen. Viele Videos werden durch en Sommer auf zahlreichen Social Media Seiten gepostet und geteilt. Aber was ist im Winter? Ist es da besser? Da bei uns, in den letzten Wochen dauernd der Thermostat unter 0°C war, sind wir dieser Frage auf den Grund gegangen.

Das ist dabei raus gekommen

Es kommt selbstverständlich auf den Hund, sein Alter, Krankheiten und seine Rasse an, wie viel kälte er erträgt. Die Normale Körpertemperatur einer Fell Nase liegt zwischen 38.0 und 38.5 Grad. Die Temperatur sollte man natürlich nicht unter- oder überschreiten. Mia ist ein Terrier-Mops Mischling und hat nicht gerade ein dickes Fell. Deshalb ziehe ich ihr auch einen Mantel an, wenn es Draussen unter 0°C ist, wenn wir eine normale Gassi Runde drehen. Sie zittert aber such schon bei 3°C, aber das liegt daran dass sie eine kleine Mimose ist. Bei unseren ausgiebigen Runden braucht es selten einen Mantel, dann wird getobt und gespielt bis Frauchen müde ist. Ich habe dazu ein tolles Bild im Internet gefunden, eine tolle Hilfe wie ich finde.

Hund im Auto lassen im Winter

Kälteskala für Hunde

 

Darf man den Hund im Auto lassen, im Winter

Eigentlich sollte der Vierbeiner das ganze Jahr nicht im Auto gelassen werden oder zumindest nicht lange. Ein Auto kühlt zum Glück nicht ganz so schnell ab wie es im Sommer heiss wird. Natürlich ist es schnell passiert dass man eine alte Freundin trifft und über die guten alten Zeiten quatscht. Ganz unbewusst hat man die Zeit vergessen. Passiert jedem einmal, zumindest mir. Nach einer Weile kann es dann bedrohlich werden für kleine, alte oder Hunderassen aus dem Süden. Man sollte immer mit einem ungeplanten Zwischenfall rechnen. Im Winter kann man mit einem Mantel oder einer kuschligen Decke vorbeugen. Notfalls kann man auch die Standheizung betätigen oder in einem Parkhaus parkiert werden, wenn die Aussentemperatur auch die gelbe Stufe fällt.

Hund-im-Auto-lassen-winter

Frauchen draussen könnte kalt sein

Durchdachte Alternative

Es ist auch möglich den Vierbeiner aus der Box zu lassen, damit er sich bewegen und somit warm halten kann. Bitte denkt daran, dass ein Hund sich strangulieren kann wen er mit einer Leine befestigt wird. Ganz unbewusst drehen sie sich auch angemacht im kreis um sich hin zu legen. Ein Hund kann sich nicht erinnern warum dieses Ding nun so streng um den Hals ist. Deshalb kann er sich auch nicht selbst befreien. Leider gibt es ein paar Beispiele wie das ausgehen kann. (seuftz) Ich hoffe ihr versteht das ich solche Beispiele nicht weiter erläutern will.

Fazit

Mia lassen wir lieber einmal länger zu Hause als im Auto. Sowohl im Winter als auch im Sommer. Ich finde es schon zu kalt wen ich mal kurz im Auto warten muss ohne das die Heizung läuft. Wie macht ihr das, bei diesen eisigen Temperaturen? Lasst ihr eure Vierbeiner zu Hause oder nehmt ihr ihn sogar mit ins Geschäft? Wir freuen uns auf eure Feedbacks.

Ein Liebes *wuff*

Eure Victoria

2 thoughts on “Hund im Auto lasse, auch im Winter ein Thema

  1. Claudia

    Guter Bericht, top! ? Ich versuche es zu vermeiden Lady lange odet überhaupt im Auto zu lassen. Beim einkaufen geht es aber leider nicht anders wenn ich unterwegs bin. Wenn es sehr kalt odet sehr warm ist dann überhaupt nicht. lg Claudia

    Reply
    1. Retromops-Welt Post author

      Danke dir viel mals. 🙂 Schön zu hören das du genau so denkst wie ich 🙂
      LG Victoria

      Reply

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.