Ich bin der Boss und er ist Gott

      Keine Kommentare zu Ich bin der Boss und er ist Gott
Ich-bin-der-Boss-und-er-ist-gott-bindung-Retromops-Welt-Hundeblog-Schweiz

Ich-bin-der-Boss-und-er-ist-gott-bindung-Retromops-Welt-Hundeblog-Schweiz

Zu Beginn der Erziehung (also am ersten Tag) war alles andere interessanter als Herrchen und Frauchen. Prinzipiell wurden wir ignoriert. Das ist ja völlig normal für ein Hund.

Mit den ersten Wochen wurde Herrchen immer spannender und was die Olle von im macht, war eigentlich vollkommen egal. (Wurst wäre jetzt das falsche Wort, denn das ist noch besser)
Mich nahm das um ehrlich zu sein anfangs schon ziemlich mit, schliesslich war sie ja auch mein Hund oder? Und so fing es an. Ich wollte mehr Aufmerksamkeit und recherchierte nach. Wie bekomme ich sie? Was muss ich tun?

Es gibt zahlreiche Seiten und Beiträge zu diesem Thema. Im Grossen und Ganzen sagen alle dasselbe: Sei spannender! Wie ist man spannender? Nach dem ich es mit Bestechungs-Versuchen und inkonsequents erfolglos probiert habe, gab ich ziemlich schnell auf. Es kann ja gar nichts andere geben als das. Langsam fing ich an es zu akzeptieren, auch wenn es mir sehr, sehr schwer gefallen war.

Ich-bin-der-Boss-und-er-ist-Gott-Hundeerziehung-RetroMops-Schweizer-Hundeblog

Das ist meins

Oh wunder!

Das Ganze kam dann aber ganz von alleine. Ich war schliesslich die, die das esse gibt, Ticks übt oder die Erziehung durchsetzt. So kam automatisch eine engere Bindung zwischen uns auf und ich wurde auch etwas spannender. Den wen ich etwas sagte, meinte ich das auch so. Ich war sehr streng unter anderem natürlich durch den Frust. Ich wollte, dass sie wenigstens auf mich hört, wen ich etwas sagte.

Er-ist-Gott-und-ich-bin-der-Boss-so-haben-wir-bindung-aufgebaut

Wo gehst du den hin, wart ich komme mit.

Neue Situation

Mittlerweile sieht es bei uns so aus, dass ich der Boss bin und Herrchen ist der EINE. Heisst, bei Herrchen wird gekuschelt und geschmust und bei Frauchen wird gefolgt und nur wen Herrchen nicht da ist geschmust (oder alle zusammen). Verlasse ich den Raum kommt sie sicher mit, sie könnte ja etwas Interessantes machen. Bei Herrchen ist es nur halb so interessant und es wird manchmal auch liegen geblieben. Der kommt ja schliesslich wieder. Frauchen hingegen wartet nicht immer und kann auch mal wegbleiben.

 

Gibt es bei euch auch solche, ich nenne es jetzt mal Hierarchien? Oder habt ihr alle dasselbe Verhältnisse?

Was um Himmels willen nicht böse gemeint ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.