Liebster Award- Wir stehen Rede und Antwort

liebster-Award
Liebster-Award

Liebster Award

Wir wurden für den „Liebster Award“ nominiert von Jack & Ruby und beantworten nun die Fragen mit Freude. Vielen Dank für die Nominierung. Zugegeben ich habe doch etwas mehr studieren müssen. Man hat ja normalerweise nicht viele solche Gedanken.

  1. Hatte dein Hund den Namen schon oder hast du ihn dir ausgesucht und wenn ja: warum genau diesen?

Die Züchterin gab uns die Freiheit den Namen selbst aus zu suchen. Die Idee zu diesem Namen kam aber nicht von mir. Ich wollte eher eine „Leila“. Mein Freund war allerdings nicht angetan von dem Namen. Er musste kurz sein und noch nicht so verbreitet. Mia erschien für ihn perfekt und ganz abgeneigt war ich auch nicht. Heute muss ich sagen bin ich froh, haben wir diesen Namen gewählt. Er passt gut zu ihr. Warum? Mia hat eine freche und doch niedliche Persönlichkeit und ist sehr auf zack. Ich finde das widerspiegelt der Name.

  1. Wie bist du auf die Idee gekommen, einen Blog zu schreiben?

Dass ist eine gute Frage. Da muss ich etwas weiter ausholen. Als wir uns entschieden haben einen Hund an zu schaffen, fing ich an das Internet zu durchsuchen. Ich stiess dabei auf viele Plattformen. Unteranderem auf den Hundeblog Moe & Me und so fing es an. Ich las auch viel auf anderen Blogs, was mich sehr inspirierte. Dadurch, dass sich in der Zeit dazwischen viel verändert hat in unserem Leben, verlor ich das Thema lange aus den Augen.

Als ich danach einmal dachte, ich könnte Mia mal ein paar Tricks beibringen, schaute ich wieder auf den Blogs nach Ideen. Meine beste Freundin gab mir dann den Anstoss einen eigenen Blog zu machen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten macht es mir sehr viel Spass und ich lerne viel dazu.

  1. Wo befindet sich der Lieblingsplatz deines Hundes im Haus?

Mia liebt das Felldecke auf dem Sofa. Wir haben extra eines gekauft, da wir schnell merkten, dass sie fellige Teppiche mag. Natürlich mag sie auch den Teppich unter dem  Wohnzimmertisch. Dort hält sie sich gerne auf, wenn mal nicht geknuddelt wird.

  1. Wovor hat dein Hund Angst?

Mia ist eine Draufgängerin. Zuerst hat sie eine grosse Schnauze und wenn es dann „brenzlig“ wird, versteckt sie sich. So z.B. bei Gewitter, wenn es Blitzt knurrt sie und bellt auch mal. Beim Donner zittert sie und wird ängstlich.

  1. Gibt es Situationen, die dich mit deinem Hund besonders stolz gemacht haben?

Erst kürzlich war ich wirklich wider sehr stolz auf Mia. Wir (Mia & Ich) waren im Nagelstudio, wo sie in aller Ruhe in ihrer Tasche schlief. Als eine Kundin hinein kam, war sie wieder wach. Sie schaute mich aufgeregt an und machte ein paar Schritte auf die Dame zu. Ich schickte sie zurück und lies sie dort warten, bis sie sich beruhigt hat. Als sie sich dann entspannt hingelegt hat, belohnte ich sie und lies sie Hallo sagen. Die Kundin lobte mich und meinte, Sie habe noch nie einen kleinen Hund gesehen der so gut auf sein Frauchen hört.  Da Mia nicht immer auf mich hört, wenn Fremde Leute dabei sind. Ich war so stolz auf Mia.

  1. Es klingelt an der Tür: ist dein Hund entspannt oder wie von der Tarantel gestochen?

Gestochen von einer Tarantel. Obwohl sie nicht bellt, ist sie sehr nervös uns aufgeregt. Ich muss dazu sagen, dass es auch meine Schuld ist. Da wir zuoberst im Haus wohnen, habe ich immer das Gefühl, ich muss schneller an der Tür sein (Hirngespinst). Natürlich macht der Hund dabei mit. Aber wir arbeiten daran.

  1. Was war das ekligste, was du durch deinen Hund machen musstest?

Prinzipiell finde ich nichts extrem eklig, wenn es um meinen Hund geht. Aber auch mich hast es einmal gepackt. Als Mia auf das Sofa pinkelte. Ich bin eigentlich sehr heikel und hab es gerne sauber. Da musste ich mich doch sehr zusammenreissen.

  1. Wo geht ihr am Liebsten spazieren?

Da wir in einem kleinen Dorf wohnen und aussen rum sehr viele Wiesen sind, ist die Antwort ganz einfach. Bei uns im Dorf. Am liebsten in der Nähe des Baches, da laufen am meisten andere zwei Beiner mit ihren vier Beinern.

  1. In welcher Jahreszeit blüht dein Hund richtig auf?

Mia liebt den Schnee. Sie könnte den ganzen Tag im Schnee spielen und herum toben. Wenn da nicht diese eiserne Kälte wäre. Zum Glück denkt Frauchen mit und zieht ihr das Mäntelchen an. Schneeflocken essen macht auch total viel Spass.

  1. Wenn du dich für ein Wetter endscheiden müsstest, dass das ganze Jahr über konstant ist: Für welches Wetter würdest du dich entscheiden und für welches dein Hund?

Frühling. Ich liebe es im späten Frühling ohne dicke Jacke und Wollmütze mit Mia durch die Wiesen zu laufen. Bei angenehmen Temperaturen lange Spaziergänge und das auch noch am Abend ist der Hammer. Meiner Meinung nach. Wir spielen dann auch noch besonders gerne.

Wir nominieren für den Liebster Award:

Anna-Lena & Lilly von happydoglive

Buddy von buddyschreibt

Carol von Decos-Life

Fragen:

  1. Wie Starts du deinen Tag?
  2. Wie bist du dazu gekommen einen Blog zu schreiben?
  3. Machst du alles auf deinem Blog selber?
  4. Was bekommt dein Hund zu Weihnachten?
  5. Welche 3 Blogs gehören zu deinen Lieblingen? Warum genau diese?
  6. Wann hat dich dein Hund so richtig stolz gemacht?
  7. Wiso hast du dich genau für diesen Hund entschieden?
  8. Vor was hat dein Hund Angst?
  9. Hast du dich jemals für deinen Hund geschämt?
  10. Was passiert wen dein Hund ein Tier im TV sieht?

 

Viel Spass beim Nachdenken

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.